Rechtspopulisten im Parlament - Lesung und Diskussion mit Prof. Dr. Hentges, 4. Februar 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Zum Semesterstart am Montag, 4. Februar, präsentiert die VHS Recklinghausen in Kooperation mit Attac um 19.30 Uhr die Lesung und Diskussion:

"Rechtspopulisten im Parlament. Polemik, Agitation und Propaganda der AfD" mit Prof. Dr. Gudrun Hentges, Professorin für Politikwissenschaft an der Uni Köln.

Montag, 4. Februar, 19.30 Uhr, VHS, Willy-Brandt-Haus, Recklinghausen

Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung der VHS in Kooperation mit Attac.

 

Aus dem Inhalt:

Seitdem die AfD in das Europaparlament, in alle Landtage und den Bundestag eingezogen ist, wird darüber diskutiert, ob die Rechtspopulisten aufgrund gezielter Provokationen und "Politikunfähigkeit" bald wieder aus den Parlamenten verschwinden oder sich dort für längere Zeit etablieren können. Die Rechtspopulisten nur als "Rattenfänger" oder "braune Demagogen" abzutun, führt jedenfalls zur Unterschätzung der mit den Wahlerfolgen dieser Parteiformation einhergehenden Gefahren. Butterwegge, Hentges und Wiegel analysieren klar: Nur ein konsequenter Kampf gegen die äußerste Rechte, der zivilgesellschaftliche Aktivitäten und außerparlamentarische Initiativen einschließt, kann eine Normalisierung der parlamentarischen AfD Repräsentanz verhindern.

 

Pressestimmen

„Das Buch der Autoren Butterwegge, Hentges und Wiegel kommt zur rechten Zeit. Es besticht durch akribische Sacharbeit, klare Analysen und eine pointierte Position.“
MDR Info

„Ein bemerkenswertes Buch …Insgesamt … ordnen die Autoren klug ein, was sie über die Parlamentsarbeit der AfD gesammelt haben.“
Süddeutsche Zeitung

 

[Bildrechte: Westend Verlag GmbH]


[Autorenfoto Bildrechte: Foto G Hentges Westend Verlag]