Kursbetrieb in der Corona-Zeit im Frühjahrssemester 2021 (Stand: 23.02.2021)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

 

Kursbetrieb in der Corona-Zeit im Frühjahrssemester 2021
(Stand: 23.02.2021)

Die Gesundheit unserer Teilnehmenden und Lehrkräfte ist uns ein wichtiges Anliegen. Damit Sie bei uns vor Ort sicher lernen können, gelten auch bei allen unseren Veranstaltungen und Kursangeboten die Regelungen der jeweils aktuellen Corona-Schutzverordnung.

Das Hygienekonzept steht als pdf-Download bereit.

 

Unser Hygienekonzept sieht die folgenden Maßnahmen vor, die zu einem möglichst sicheren Präsentbetrieb beitragen:

 

Abstand

In allen Gebäuden, in denen unsere Kurse stattfinden, gilt ein Abstandsgebot von 1,50 m. Auch in den Kursräumen achten wir auf die Einhaltung eines Sicherheitsabstands: unsere Teilnehmer*innen werden nicht nahe nebeneinandersitzen – das gilt in besonderer Weise für die Angebote im Gesundheitsbereich. Deshalb haben wir Kurse vereinzelt an andere Standorte verlegt und die Teilnehmer*innenzahlen in einzelnen Kursen entsprechend reduziert. Diese Maßnahme bringt mit sich, dass Kurse frühzeitig(er) ausgebucht sein können. Selbstverständlich sind wir bemüht, betroffene Kurse zu teilen bzw. mehrfach anzubieten – dies wird jedoch aus Kapazitätsgründen bei unseren Lehrkräften und Räumen leider nicht immer möglich sein. Insofern bitten wir um Verständnis und empfehlen eine frühzeitige Anmeldung.

 

Wegeführung

Die Laufwege an den VHS-Studienstandorten sind in der Regel so organisiert, dass der empfohlene Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Hierauf weisen teilweise Kennzeichnungen und Bodenmarkierungen hin. Der Aufenthalt in den Räumen und Fluren ist grundsätzlich nur auf den notwendigen Zeitraum beschränkt, Begleitpersonen dürfen sich während der Kurse nicht im Gebäude, z.B. auf den Fluren, aufhalten. Alle Teilnehmenden sind gebeten, nicht zu früh zum Kurs zu erscheinen.

 

Handdesinfektion & Husten- und Niesetikette

Beim Betreten und Verlassen von Gebäuden, in denen unsere Kurse stattfinden, sind die Hände zu desinfizieren. In vielen unserer Kursräume stehen zudem Waschbecken zur Verfügung. Auf die Husten- und Niesetikette ist zu achten, benutze Taschentücher sind unmittelbar zu entsorgen. Der Verzehr von Speisen und Getränken ist zu vermeiden.

 

Flächendesinfektion

Die Kursleitungen tragen dafür Sorge, dass die Teilnehmenden den eigenen Arbeitsplatz nach dem jeweiligen Kursende mit den zur Verfügung stehenden Mitteln desinfizieren. Die Kursleitung selbst ist verpflichtet, benutzte Arbeitsmittel (Stifte, Fernbedienungen etc.) nach Kursende zu reinigen. Türklinken, Lichtschalter, Handläufe und weitere Griffbereiche werden im Rahmen der regulären Gebäudereinigung einmal und bei besonderem Bedarf mehrmals täglich gereinigt.

Teilnehmende der Gesundheitskurse müssen eigene Matten, Decken, Kissen etc. mitbringen.

 

Mund-Nasen-Schutz (MNS)

Beim Aufenthalt in den Gebäuden, in denen unsere Kurse stattfinden, ist von allen Besucher*innen eine medizinische Maske zu tragen. Hierzu zählen OP-Masken, Masken des Standards FFP2 und höheren Standards jeweils ohne Ausatemventil oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95). Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands. Alle Teilnehmenden sind aufgefordert, eine persönliche Maske mitzubringen. Personen, die eine Verpflichtung zum Tragen einer Maske nicht beachten, werden vom Angebot der VHS ausgeschlossen.

 

Lüftung der Unterrichtsräume

Während und nach jeder Unterrichtseinheit müssen die Kursleitungen den jeweiligen Kursraum ausgiebig lüften, mind. alle 45 Minuten. Wenn möglich, sind die Fenster dauerhaft geöffnet zu lassen. Besonders bei kühlen Außentemperaturen sind die Kursleitungen gebeten, Lüftungspausen je nach den räumlichen Gegebenheiten in die Kursabläufe zu integrieren und die Notwendigkeit gegenüber den Teilnehmenden zu erläutern.

 

Nachweispflicht

Es muss zu jeder Zeit dokumentiert werden können, welche Personen sich zu welchem Zeitpunkt in den Räumlichkeiten, in denen unsere Kursangebote stattfinden, aufgehalten haben. Dieses hilft, um eventuelle Infektionsketten zu ermitteln. Wir bitten Sie, sich rechtzeitig für alle unsere Angebote, auch für (kostenfreie) Einzelveranstaltungen, vorher anzumelden. Anwesenheitslisten sind von den Kursleitungen sorgfältig zu führen. Gleiches gilt für Sitzpläne, die von der Kurs- oder Studienleitung ggf. zusätzlich zu erstellen sind. Gibt es Änderungen in der Sitzordnung, ist der Sitzplan durch die Kursleitung neu zu erstellen.

 

Krankheitssymptome und Zutrittsverweigerung

Bei Krankheitsanzeichen und grippeähnlichen Symptomen (z.B. Fieber, Husten, Atemwegsprobleme, Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn etc.) bleiben Betroffene bitte in jedem Fall zu Hause und dürfen die Gebäude, in denen Veranstaltungen stattfinden, nicht betreten. Die Kursleitung kann das Angebot bei beobachteten Erkältungssymptomen abbrechen.

 

Bleiben Sie gesund und bitte nehmen Sie Rücksicht – zum eigenen Schutz und zum Schutz aller anderen!