Orgeltag Westfalen Kooperation mit der VHS Datteln, der Evangelischen Landeskirche und den westfälischen Diözesen Essen, Münster, Paderborn

Kursnr.
21B-2600
Beginn
So., 26.09.2021,
14:00 - 17:00 Uhr
Dauer
4 UE
Gebühr
0,00 €
Johann Sebastian Bach: Orgelbüchlein BWV 599-644
Ein theoretisch-praktischer Streifzug
Johann Sebastian Bach gilt als der 5. Evangelist. Seine Musik wird von Jahr zu Jahr populärer. Während besonders seine Chor- und Vokalmusik nach einer Zeit der Vergessenheit Anfang des 19. Jahrhunderts ihre Wiederentdeckung erlebt, mag sein Orgelbüchlein durch die Praxis in Unterricht und Gottesdiensten nie ganz in Abwesenheit geraten sein. Begonnen gegen 1713, erhält die Sammlung von kleinen Choralbearbeitungen erst in der sich anschließenden Zeit in Köthen seinen didaktischen Titel. Kapellmeister Bach stellt der Sammlung den Satz "Dem höchsten Gott allein zu Ehren, dem nechsten, draus sich zu belehren" voran und hinterlässt ein bis heute in Unterricht und Studium meistgelehrtes Standartwerk. Von Anfänger bis konzertierendem Künstler: am Orgelbüchlein führt kein guter Weg vorbei. Die Bearbeitung für andere Instrumente wie Klavier (Busoni) bis hin zu großem Orchester (Stokowski) ließen die Choräle Einzug in die internationalen Konzertsäle halten. Albert Schweitzer schwärmte 1907 vom "Wörterbuch der Bachschen Tonsprache" und einem der "größten Ereignisse der Musik überhaupt."
Zu einem praktisch-theoretischen Streifzug durch das Orgelbüchlein mit seiner Zahlensymbolik und besonderen Tonsprache lädt Thorsten Maus, der für das Referat Kirchenmusik im Bistum Münster als Regionalkantor und nebenberuflich als Konzertorganist tätig ist, mit nebenamtlichen Organisten an der großen Orgel.
Praktischer Workshop für Organist*innen mit Möglichkeit des Zuschauens und -hörens (passiv) für Interessierte.
18.00 Uhr Abschlusskonzert (Gesamtaufführung)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

26.09.2021

Uhrzeit

14:00 - 17:00 Uhr

Ort

Pfarrkirche St. Amandus, Kirchstr. 25, 45711 Datteln