Durch die Hölle in die USA. Flucht in Zentralamerika

Kursnr.
21B-1016
Beginn
Fr., 19.11.2021,
19:00 - 21:30 Uhr
Dauer
1 x 3 UE
Gebühr
8,00 €
Peter Sonnenberg hat jahrelang das ARD-Studio in Mexiko-Stadt geleitet und von dort aus nicht nur über Mexiko, sondern über rund 25 Länder in Zentralamerika, der Karibik und dem nördlichen Südamerika für die deutschen Medien berichtet. Das Berichtsgebiet steckt voller Widersprüche: atemberaubende Natur und katastrophale Umweltsünden ebenso wie das Erbe der früheren Hochkulturen der Azteken und Mayas und eine dennoch oft fehlende eigene Identität der Länder. Und noch etwas ist bezeichnend für die Region: Drogenkartelle und Korruption gepaart mit einer nicht funktionierenden Justiz. Vor allem deshalb machen sich täglich Tausende Menschen auf dem Weg ins "gelobte Lande", die USA. Während seiner Zeit vor Ort hat Peter Sonnenberg Flüchtende aus El Salvador, Hinduras und Guatemala auf dem unkalkulierbaren Weg durch Süd- und Mittelamerika begleitet. Über diese Migrationsgeschichten berichtet Sonnenberg in dieser Vortrags- und Diskussionsveranstaltung und beleuchtet die politischen und wirtschaftlichen Ursachen.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Kreise im Stadtkomitee der Katholiken in Recklinghausen.

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Kursort


Wickingplatz 2-4
45657 Recklinghausen

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

19.11.2021

Uhrzeit

19:00 - 21:30 Uhr

Ort

Wickingplatz 2-4, Bildungszentrum des Handels, Wickingplatz 2 - 4