Burak Yilmaz: Ehrensache. Kämpfen gegen Judenhass

Kursnr.
22A-1001
Beginn
Do., 28.04.2022,
18:00 - 19:30 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
0,00 €
Burak Yilmaz wächst in Duisburg auf, postmigrantisch. Sein Bildungsweg - katholisches Elitegymnasium, Koranschule, Universität - durchkreuzt Milieus, seine Arbeit gefährliche Überzeugungen: Als Reaktion auf den Antisemitismus in seinem Jugendzentrum organisiert er Fahrten nach Auschwitz mit muslimischen Teenagern. Ein Explosionsgemisch aus Schmerz, Enttäuschung, Zugehörigkeit entsteht. "Ehrensache" ist ein Zeugnis gegen den Hass, ein einzigartiger Lebensbericht und der dringend nötige Vorstoß an einen neuralgischen Punkt der deutschen Öffentlichkeit. Im Anschluss der Lesung gibt es Raum für das Gespräch mit dem Autor. 1987 als Sohn türkisch-kurdischer Eltern in Duisburg geboren, lebt Yilmaz als selbstständiger Pädagoge in seiner Heimatstadt. Er initiierte u.a. das Projekt Junge Muslime in Auschwitz und leitet die Theatergruppe Die Blickwandler. Für sein vielfältiges Engagement gegen Antisemitismus und für eine inklusive Erinnerungskultur bekam er das Bundesverdienstkreuz verliehen.

In Kooperation mit Wegweiser im Vest gegen Islamismus/ RE/init e.V.

Anmeldung bis zum 27. April

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

28.04.2022

Uhrzeit

18:00 - 19:30 Uhr

Ort

Ort wird noch bekannt gegeben