Schieb den Gedanken nicht weg! Präventions- und Informationsangebot zum Thema sexualisierte Gewalt Vortrag

Kursnr.
24A-5701
Beginn
Do., 06.06.2024,
17:00 - 19:00 Uhr
Dauer
Gebühr
0,00 €
Über kaum ein Thema wird so emotional in der Öffentlichkeit diskutiert und gleichzeitig im sozialen Nahfeld geschwiegen wie sexualisierte Gewalt. Um Kinder und junge Menschen davor zu schützen, bedarf es Erwachsener, die bereit sind sich mit der Thematik auseinandersetzen und mutig Position zu beziehen. SOS ist ein gemeinsames Projekt der Frauenberatungsstelle, des Kinderschutzbundes und des Opferschutzes der Polizei in Recklinghausen und möchte Fachkräfte, die haupt- oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen im Kontakt sind, darin unterstützen. Denn es braucht Wissen, um sich sicherer im Umgang mit diesem Thema zu fühlen und den gängigen Dramatisierungs- und Tabuisierungsdynamiken zu widerstehen. Neben einer allgemeinen Einführung werden Interventionsmöglichkeiten, Informationen zu Täter*innen und Betroffenen sowie Inhalte zu den Themen Partizipation, Schutz und Rechten von Kindern vermittelt.
Welche Formen von sexualisierter Gewalt gibt es?
Wie gehen Täter*innen vor?
Was können Risikofaktoren und Warnsignale sein?
Was ist meine persönliche Haltung zum Thema Sexualität und Gewalt?
Wie schätze ich Situationen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein?
Ist das noch okay oder bereits ein Übergriff?
Wie gehe ich mit Betroffenen angemessen um?
Wie können Kinderrechte in Vereinen, Organisationen etc. geschützt werden?
Und wie können wir unserem Schutzauftrag gerecht werden?
Diese und andere Fragen sollen Raum finden in der Veranstaltung, die auch deutlich macht, wie wichtig es ist, sich zu vernetzen und gemeinsam das Schweigen zu durchbrechen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem SOS-Projekt der Frauenberatungsstelle, des Kinderschutzbundes und des Opferschutzes der Polizei Recklinghausen.
Anmeldung bis zum 30. Mai

Kursort

Kursraum R. 1.02
Herzogswall 17
45657 Recklinghausen

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

06.06.2024

Uhrzeit

17:00 - 19:00 Uhr

Ort

Herzogswall 17, Willy-Brandt-Haus R. 1.02